Staatliche Förderung - jetzt zugreifen!
Zahlreiche Förderprogramme für Heizungsmodernisierung auf Bundes- und regionaler Ebene erhältlich.

Das Förderprogramm zur Heizungsoptimierung gewährt Zuschüsse von max. 30 % (25.000 EUR) für den hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen, die vom Fachmann optimiert werden und älter als 2 Jahre sind. Der Zuschuss gilt für Material und Installationsleistung.

 

Die Förderbedingungen

  • *Zuschuss von 30 % für Material und Installationsleistung des Fachmanns, aber max. 25.000 EUR
  • Heizungsanlage muss mind. 2 Jahre alt sein
  • Für Renovierungsmaßnahmen, die nicht aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Auflagen Pflicht sind
  • Insbesondere für Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Kommunen interessant
  • Eigenleistungen und gebrauchte Anlagen(teile) werden nicht gefördert

Die Vorteile für Installateure:

  • Nutzen auch Sie die Heizungsoptimierung als einfaches Zusatzgeschäft, denn diese zielt genau auf die Wünsche Ihrer Kunden ab: einfache Maßnahme, attraktive Förderung, hohe Energie(kosten)einsparung!
  • Nur vom Fachmann durchgeführte Maßnahmen werden gefördert
  • Einfacher Nachweis des hydraulischen Abgleichs per Verfahren A (Näherungsverfahren) – keine komplexen Berechnungen notwendig!
  • Einfaches, unbürokratisches Antrags- und Zuweisungsprozedere per Internet-Portal des BAFA
  • Der Mittelempfänger (d.h. der Eigentümer der Heizungsanlage) stellt im Normalfall den Antrag bei der BAFA
  • Als besonderen Service für Ihre Kunden können Sie die Antragstellung unterstützen, z.B. indem Ihnen Ihr Kunde eine Vollmacht zur Antragstellung ausstellt und Sie die Abwicklung übernehmen

Die Vorteile für Eigentümer:

  • ​Einfache Maßnahme, attraktive Förderung, hohe Energie(kosten)einsparung!
  • Vom Fachmann schnell und ohne großen Aufwand durchgeführte Maßnahmen werden gefördert
  • Bereits geringe Investitionen werden gefördert
  • Einfaches, unbürokratisches Antrags- und Zuweisungsprozedere per Internet-Portal des BAFA
  • Der Eigentümer der Heizungsanlage erhält die Fördergelder direkt
  • Sie können einen Dritten (z.B. Ihren Heizungsinstallateur) mit zur Antragsstellung bevollmächtigen​

Weitere Förderprogramme:
BAFA, KfW und regional

Hilfe / FAQ
Download